Mag. Barbara Sophie Hagander

Tipps für Arbeitnehmer

Geld: Spartipps für den Urlaub

Frau am Strand

Haben Sie schon Ihren Jahresurlaub geplant? In dieser wohlverdienten Auszeit möchte man die Seele baumeln lassen und entspannen. Was man sicher nicht möchte, ist ans Sparen zu denken. Verständlich, schließlich hat man sich den Urlaub verdient und möchte sich nun auch mal etwas gönnen. Dennoch kann es sehr lohnenswert sein, sich bei der Urlaubsplanung ein paar Gedanken um den Kostenfaktor zu machen – so wird die Haushaltskasse nicht überstrapaziert und es bleibt einem mehr Geld in der Zieldestination zur Verfügung.

Planung ist das A und O

Lange, bevor die Reise beginnt, gibt es einige organisatorische Dinge zu beachten, die auch viel Sparpotenzial bieten!

Der wichtigste Punkt ist natürlich das Reiseziel an sich. Hier gilt, dass nah nicht immer unbedingt günstiger ist, oft ist sogar das Gegenteil der Fall: So sind viele Reiseziele in Europa meist teurer als weiter entfernte Destinationen, wie beispielsweise in Südostasien oder Südamerika. Wer bei seinem Reiseziel also noch nicht ganz festgelegt ist, sollte ruhig den Blick in die Ferne schweifen lassen.

Aber auch die Reisezeit ist ein wesentlicher Faktor, wenn es um die Kosten geht. Je flexibler man ist, desto mehr Sparpotenziale ergeben sich. Wem es möglich ist, der sollte unbedingt in der Nebensaison reisen. Dann sind Flüge, die oft einen sehr großen Posten der Kosten ausmachen, weitaus günstiger als zur Hauptsaison. Wer sich etwas Zeit nimmt und verschiedene Anbieter und Flugzeiten vergleicht, kann umso mehr sparen.

Für alle, die gerne und vor allem oft verreisen, kann sich auch die Anmeldung auf diversen Reise-Portalen lohnen. Viele bieten bei häufiger Buchung Vergünstigungen an und informieren früher über Schnäppchen. Auch viele Fluglinien bieten passend hierzu Vielfliegerprogramme an.

Aber auch alle, die nicht so oft verreisen, sollten beim Flug ganz genau hinschauen: Wer erst abends ankommt und ganz früh am Morgen wieder abreist, bucht im Grunde zwei Hotelnächte umsonst.

Ist die Reise einmal gebucht, sollte man sich über alle wichtigen Details informieren. Das kann einem nicht nur unangenehme Überraschungen ersparen, sondern auch unnötige Kosten verhindern. Informieren Sie sich unbedingt vor der Reise, ob Ihr Reisepass noch gültig ist und wie viel Gepäck Sie kostenlos mitnehmen dürfen – das ist nicht nur für den Hinflug, sondern vor allem für den Rückflug entscheidend! Wer weiß, dass er im Urlaub viel shoppen möchte, sollte beim heimischen Kofferpacken lieber ein paar Kilos für Souvenirs einsparen. Wer vorausschauend plant reist also nicht nur stressfreier, sondern auch günstiger – wir wünschen einen entspannten Urlaub!

Stand: 26. Februar 2018

Artikel der Ausgabe Frühling 2018

Geld: Spartipps für den Urlaub

Geld: Spartipps für den Urlaub

Haben Sie schon Ihren Jahresurlaub geplant? In dieser wohlverdienten Auszeit möchte man die Seele baumeln lassen und entspannen. Was man sicher nicht möchte, ist ans Sparen zu denken.

Versicherung: Versicherungsschutz für E-Bike und Co.

Versicherung: Versicherungsschutz für E-Bike und Co.

Wer sein Rad liebt, stellt es am besten nie ungesichert ab, denn in Österreich werden jährlich zigtausende Fahrräder gestohlen.

Steuern: Tipps für die Arbeitnehmerveranlagung 2017

Steuern: Tipps für die Arbeitnehmerveranlagung 2017

Zu den Werbungskosten zählen zum Beispiel Aus- und Fortbildungskosten, aber auch das Pendlerpauschale und Fahrtkosten.

Kanzleimarketing
Mag. Barbara Sophie Hagander work Handelskai 388/661 1020 Wien Österreich work +43 1 9971298-00 fax +43 1 9971298-77 www.hagander.at
Atikon work Kornstraße 4 4060 Leonding Österreich work +43 732 611266 0 fax +43 732 611266 20 www.atikon.com 48.260229 14.257369